WiWö-Lager Donnerstag

Heute gings nach einem reichlichen Frühstück und einem morgendlichen Theater ab zu unseren Nachbarn ins Obra-Kinderland. Dort erwarteten uns Rutschen, Wasserspiele, Klettergerüste und noch viel mehr. Wir sprangen ins Heu, bauten Dämme und leiteten Wasser um, erkraxelten Seile und Kletterwände, fuhren mit dem Floß und rutschten Wasserrutschen hinab.

Nach einer kurzen Mittagspause spielten wir eine Runde Capture-the-Flag. Dazu mussten wir in verschiedenen Lagern im Turnsaal die Fahne eines anderen Teams erbeuten und ins eigene Lager zurückbringen. Erschwert wurde das dadurch, dass uns teilweise die Augen verbunden wurden oder wir an den Beinen zusammengebunden wurden. In einer anderen Runde mussten wir uns wie Krebse über den Boden bewegen. Dadurch wurde das Spiel einerseits anspruchsvoller, andererseits war es eine interessante Erfahrung, wie es ist, wenn man sich nicht frei bewegen kann.

Am Abend machten wir noch riesige Seifenblasen im Innenhof und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Markiert mit , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.