35 Jahr Feier – ein tolles Fest

Das letzte Wochenende vor Schulbeginn stand voll im Zeichen des 35 jährigen Jubiläums der Pfadfindergruppe Gallneukirchen-Engerwitzdorf. Am Samstag bauten wir gemeinsam mit GuSp, CaEx und RaRo das Schaulager auf der Dessl-Wiese auf. Die Kinder und Jugendlichen konnten so ihren Eltern am Nachmittag zeigen, was ein Pfadfinderlager ausmacht.


Aufgebaut wurden die große GuSp-Kochstelle, die CaEx-Jurte und einige Wanderzelte. Als besonderes Highlight baute Humsl auch eine Brücke über die Gusen, die an beiden Tagen von den Besuchern stark frequentiert wurde.

Am Nachmittag waren dann auch die WiWö und alle Eltern dabei, als wir unsere alljährliche Jahreseröffnung und die Überstellung durchführten. Bei einem Stationenlauf lernten Kinder und Eltern gemeinsam Inhalte und Schwerpunkte der einzelnen Altersstufen kennen. Die Wichtel und Wölflinge bemalten eine Fahnenlilie, die dann bei der Lagereröffnung auch gehisst wurde, die Guides und Späher bereiteten bunte Palatschinken in den Stufenfarben zu. Bei den Caravelles und Explorer konnte man sich im alternativen Feuermachen mit zB Feuerstein, Lupe oder 9V-Batterie probieren und die Ranger und Rover boten den Kindern die Flaschenrakte zum Abschuss an. Der Elternrat lud zum Pfadfinderquiz ein. Im Zuge der Überstellung wurden die heurigen Stufenteams und der Elternrat vorgestellt.

Ab 19:00 luden wir dann auch die Öffentlichkeit ein, bei Livemusik zweier Bands der Landesmusikschule den Abend mit uns zu verbringen. In der GuSp-Kochstelle wurden Weine von Geyer und Kirschner verköstigt. Besondere Attraktion des Abends war die Feuershow von Salamandra, bei der auch die Kleinsten das Feuerspucken probieren durften. Ab 23:00 ließen wir den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.

Der Sonntag stand unter dem Motto „Mittagessen bei den Pfadfindern“, der Tag startete für die ersten um 5:45: Josef und Hans heizten ihre Öfen für die Zubereitung der Kistensau. Ab 11:00 versorgten wir dann etwa 400 Besucher mit selbstgekochten Köstlichkeiten. Die Kistensau wir innerhalb einer knappen Stunde ausverkauft! Für den musikalischen Rahmen beim Mittagessen sorgte die Stadtkapelle Gallneukirchen.

Zum Festakt „35 Jahre Pfadfindergruppe Gallneukirchen-Engerwitzdorf“ durften wir dann neben den Bürgermeistern von Gallneukirchen und Engerwitzdorf, Gisela Gabauer und Herbert Fürst auch den Landesleiter der oö Pfadfinder Michael Etlinger und den Bundeleiter der PPÖ Ulrich Gritsch begrüßen. Sie alle hoben das professionelle Arbeiten der Pfadfindergruppe und die gute Zusammenarbeit in den Gemeinden hervor. Besondere Freude war, dass mit Holger Oppenborn, Siegfried Priglinger, P. Andreas Stadler und Michael Griesbeck vier der Gründungsmitglieder zum Schaulage kamen. Siegfried erzählte beim Festakt auch von der Gründungszeit und zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung der Pfadfindergruppe..

Die Gruppe bedankte sich im Rahmen des Festaktes bei Annemarie Petermeier, Julia Pleiner, Bernhard Haselberger und Harald Winkler für ihre Mitarbeit, sie legten ihre Funktionen im letzten Jahr zurück. Als Dank gab es die handgeschnitzten Dankplaketten von Andrea. Für ihre langjährige Tätigkeit wurden dann vom Landes- und Bundesverband Auszeichnungen überreicht: Brigitta Nopp erhielt das Dankabzeichen des Landesverbandes. Andrea Lang, Petra König, Margit Ehrenmüller, Karin Reichetseder und Johanna Hölzl wurde das Ehrenzeichen in Bronze verliehen, Clemens Novak das Ehrenzeichen in Silber. Holger Oppenborn, der die Gruppe 1980 mitgegründet hatte und im letzten Jahr seine Funktion zurücklegte, erhielt vom Bundesleiter das Ehrenzeichen in Gold verliehen.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.