7. Lagertag WiWö Freitag

Am Freitag starteten die Wichtel und Wölflinge mit einem ausgiebigen Brunch. Alle Kinder durften ausschlafen, um noch einmal die letzten Kraftreserven zu mobilisieren. Am Vormittag wurde das 100- Zettel- Spiel zusammen mit den GuSp und CaEx gespielt. Am Nachmittag wurden bereits die ersten Taschen gepackt. Als die Abenddämmerung einsetzte versammelte sich das gesamte Fußvolk beim Kolosseum. Das gesamte Gefolge rund um die Königin von Agram wollte die traurige Nachricht verlautbaren, dass der arme Prinz nicht gefunden werden konnte und vermutlich für immer und ewig verloren sein wird. Doch plötzlich riss sich der Hofnarr die Kapuze vom Kopf und das Gesicht des Prinzen kam zum Vorschein. Er hatte sich einen verspäteten Aprilscherz erlaubt und das ganze Königreich zum Narren gehalten. Wie es auf Pfadfinderlagern üblich ist, endete der letzte Lagertag mit einer Reflexionsrunde am Lagerfeuer. Alle Kinder und Begleiter hatten die Chance zu sagen, was ihnen gefallen hatte oder nicht.

P.S.: Danke an alle Begleiter und das Küchenteam für die gute Vorbereitung und Durchführung des Sommerlagers. Ohne euch wäre das nicht möglich!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.